Projekte
Unsere Projekte Der    Verein    Faszination    Regenwald    e.V.    sieht    seine    Verpflichtung    auf    zwei    Ebenen: Regenwaldschutz   vor   Ort   muss   Hand   in   Hand   gehen   mit   Bewusstseinsbildung   für   den Wert   des   Regenwaldes   in   den   industrialisierten   Ländern.   Die   tieferen   Ursachen   für   die Regenwaldzerstörung   sind   in   der   Politik   und   dem   Konsumverhalten   der   reichen   östlichen (China, Japan etc.) und westlichen (USA, EU etc.) Industriestaaten zu sehen. Umgekehrt    sind    die    Folgen    der    Regenwaldzerstörung,    wie    beispielsweise    über    den Klimawandel,   auf   dem   gesamten   Planeten   zu   spüren.   Deshalb   gilt   es,   unser   Bewusstsein für   diese   Zusammenhänge   zu   schärfen.   Zudem   ist   es   aber   auch   wichtig,   sich   aktiv   vor   Ort in Projekten zum Schutz des tropischen Regenwaldes einzusetzen. Dies tun wir in Südamerika (Ecuador) und Südostasien (Borneo). Seit   der   Gründung   von   Faszination   Regenwald   e.V.   im   Jahr   2001   unterstützen   wir   das modellhafte    Projekt    "Puntos    Verdes"    unserer    Kollegin    Dr.    Heike    Brieschke    in    einem Bergregenwald der Anden Ecuadors. Seit   2008   haben   wir   zum   Schutz   eines   der   letzten   größeren   Tieflandregenwaldgebiete   im südöstlichen   Borneo   ein   eigenes   Projekt   ins   Leben   gerufen.   Gemeinsam   mit   unseren Kollegen    von    Fans    for    Nature    e.V.    (Deutschland    &    Österreich)    und    Lebensraum Regenwald e.V. haben wir das Projekt "Meratus darf nicht sterben" entwickelt.
Die Finca Mindo Lindo im Bergregenwald der  ecuadorianischen Anden. Sitz der Stiftung Puntos  Verdes