Filme-Bilder -> 1. Günzburger Regenwaldnacht
02.August  2010: Erste Günzburger Regenwald Nacht Erstmals präsentierte sich der Verein in solch einem Ausmaße in Günzburg, um die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf die Regenwaldproblematik zu lenken und dabei durch die Eintrittskarten Geld einzunehmen für unser Projekt auf Borneo. Die Zugpferde für diese Regenwaldnacht waren zum einen die weltberühmte Sopranistin Diana Damrau, die sich als gebürtige Günzburgerin und begeisterte Regenwaldanhängerin bereit erklärte, im Dienste des Regenwaldschutzes zu singen, zum anderen reiste der schon oben erwähnte bekannte deutsche Schauspieler Michael Mendl aus Berlin an, um aus seinem Tagebuch vorzulesen, das begleitend zum Film entstanden war. Der zauberhafte Gesang der Operndiva und die gekonnte, leicht schmunzelnd vorgetragene Lesung des Schauspielers, untermalt von faszinierenden Bildern aus dem Regenwald, fanden ein passendes Zusammenspiel mit sachlichen Informationen des Biologen Dr. Lohr und einer Ausstellung in der Aula. Der Journalist und Schauspieler Helmut Kircher moderierte mit seiner ihm eigenen poetischen Art durch den Abend, der in Oberbürgermeister Gerhard Jauernig seinen Schirmherrn gefunden hatte.. Den Schlußpunkt dieser  vielbachteten Veranstaltung setzte  die 10-jährige Zoe Piaszek mit der eindrucksvollen Geschichte des Dalai Lama mit dem Titel: „Eine Warnung der Mutter Erde an ihre Kinder“.
OB Gerhard Jauernig, Dr. Bernhard Lohr und Sponsor der 1.Günzburger Regenwald Nacht: Walter Pache (Vorstandvors. der Sparkasse Günzburg-Krumbach) Die 10-jährige Zoe Piaszek begeistert 800 Zuschauer mit ihrem Vortag eines Essay  des Dalai Lama:  „Eine Warnung der Mutter Erde an ihre Kinder“ )