Unsere Leitgedanken

Unsere Leitgedanken

Tropische RegenwĂ€lder gelten als pharmakologische Goldgrube, als die Klimaanlage und auch die Speisekammer der Erde. Mit ihrem einzigartigen Reichtum an Tier- und Pflanzenarten sind die WĂ€lder rund um den Äquator aber noch viel mehr: Sie sind der Hort des Lebens auf unserem Planeten.

Über 40 Prozent der heute verschriebenen Medikamente enthalten pflanzliche Wirkstoffe, meist aus tropischen Pflanzen gewonnen. Aber nur ein Prozent der Regenwaldflora ist ĂŒberhaupt jemals auf ihre medizinische Wirkung getestet worden. Viele unserer Nutzpflanzen, wie der Weizen, der Mais und der Reis (zusammen sind diese drei Grasarten die Hauptnahrungsquelle fĂŒr ca. 70 % der Menschheit) stammen aus der Tropenregion. Unsere hochgezĂŒchteten Nutzpflanzen sind aber sehr oft anfĂ€llig fĂŒr Krankheiten oder SchĂ€dlingsbefall, die nur durch das Einkreuzen von Urformen der betreffenden Art ĂŒberstanden werden können.

Wegen ihrer gewaltigen Zahl an BĂ€umen sind die tropischen RegenwĂ€lder aber auch von entscheidender Bedeutung fĂŒr die globalen WasserkreislĂ€ufe und damit das weltweite Klima. Das Leben unterscheidet unsere kleine Erde von allen anderen bekannten Planeten. Unter der großen Zahl an Himmelskörpern im Universum weist (nach heutigem Kenntnisstand) nur die Erde den genau richtigen Abstand zu einer Sonne auf, so dass sich Leben entwickeln konnte. Man nimmt an, dass etwa 70 Prozent der Tier- und Pflanzenarten der Erde nur im tropischen Regenwald vorkommen. In den meisten FĂ€llen sind sie bis heute nicht erforscht, noch nicht einmal entdeckt. Die Vielfalt des Lebens war immer wieder großen Einschnitten unterworfen, nahm aber trotzdem stetig zu, bis wir Menschen vor ca. zwei Millionen Jahren die BĂŒhne des Geschehens betraten. Durch die rasante Vernichtung der tropischen RegenwĂ€lder erfĂ€hrt das Leben auf unserem Planeten unglaubliche Einschnitte. Die deutsche Bundesregierung geht heute davon aus, dass tĂ€glich 150 Tier- und Pflanzenarten aussterben. Der Verlust einer Art ist unwiderruflich. Mit jeder verlorenen Art gehen aber auch die in ihnen gespeicherten Erbinformationen verloren, die in der genau gleichen Form nie wieder entstehen werden. Durch die Zerstörung der RegenwĂ€lder werden tĂ€glich mögliche Nutz- und Heilpflanzen ausgerottet, deren Eigenschaften von grĂ¶ĂŸter Bedeutung fĂŒr die Menschheit sein könnten.

Um auf diese nicht wieder gut zu machenden Entwicklungen hinzuweisen, haben wir uns zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden und die Regenwalddokumentation „Mein Leben am seidenen Faden“ mit dem bekannten deutschen Schauspieler Michael Mendl gedreht. Dieser Film zeigt den vielfach prĂ€mierten Schauspieler Michael Mendl bei seiner vermutlich ungewöhnlichsten Reise, einer Expedition in den unberĂŒhrten Tieflandregenwald von Französisch-Guayana. Bei einer abenteuerlichen Kletterpartie in den Baumkronen der Urwaldriesen wird Michael Mendl bewusst, dass nicht nur sein Leben in diesem Moment an einem seidenen Faden hĂ€ngt, sondern durch die Vernichtung der tropischen RegenwĂ€lder das gesamte Leben auf unserer Erde bedroht ist. In diesem ungewöhnlichen Film wird das Ökosystem tropischer Regenwald ausschließlich durch die Erlebnisse, Erfahrungen und Emotionen des „Regenwaldneulings“ Michael Mendl geschildert. Michael Mendl unterstĂŒtzt die AktivitĂ€ten von Faszination Regenwald e.V. nicht nur durch seine Bereitschaft, unentgeltlich an diesem Film mitgewirkt zu haben, sondern auch durch seine Teilnahme an vielen Veranstaltungen

Unsere Top-Projekte

Hier finden Sie unsere aktuellen Top-Projekte. Brisante Themen auf die wir Sie unbedingt aufmerksam machen möchten.

Long Sem Forest Protection

Bereits die ersten 5 Hektar Regenwald wurden gekauft und dort eine Tierrettungsstation betrieben.
Unter anderem werden dort Orang-Utans zur Auswilderung in die Freiheit vorbereitet.

PUNTOS VERDES

Bis zu 90 Prozent der artenreichen BergregenwÀlder am Westhang der Anden in Ecuador wurden bereits vernichtet.

MERATUS DARF NICHT STERBEN

Unsere Anstrengungen gelten dem Erhalt eines einzigartigen Lebensraumes fĂŒr unzĂ€hlige Tier- und Pflanzenarten.

Meratus Region

Das artenreiche Waldgebiet im sĂŒdöstlichen Borneo ist dem Untergang geweiht.

Maja & Momo

Die traurige Geschichte der Waldmenschen mit zweifelhaftem Happy End.

COP

Übernehmen Sie eine Patenschaft
fĂŒr ein Uran-Utan Baby.

Helfen Sie heute

Unsere Spenden-Kampagnen

  1. Long Sem Forest Protection

    Ankauf von RegenwaldflÀchen im Norden Borneos.
    0,00€ gespendet
  2. Rettet den Regenwald

    Rettet den Regenwald fĂŒr eine bessere Welt.
    0,00€ gespendet

- oder -
schreiben Sie uns