├ťber die Gefahren und die Schutzbem├╝hungen f├╝r Menschenaffen (im Bild ein m├Ąnnlicher Gorilla aus Ostafrika) informiert am Donnerstag in Leipheim Johannes Refisch. Er ist der Leiter des Menschenaffen-Programms unter dem Dach der Vereinten Nationen.

├ťber die Gefahren und die Schutzbem├╝hungen f├╝r Menschenaffen (im Bild ein m├Ąnnlicher Gorilla aus Ostafrika) informiert am Donnerstag in Leipheim Johannes Refisch. Er ist der Leiter des Menschenaffen-Programms unter dem Dach der Vereinten Nationen.

Johannes Refisch setzt sich im Auftrag der Vereinten Nationen f├╝r Gorillas, Schimpansen und Co. ein. In Leipheim informiert er, wie es um die n├Ąchsten Verwandten des Menschen steht.

Der Verein Faszination Regenwald begr├╝├čt an diesem Donnerstag mit Dr. Johannes Refisch einen der kenntnis- und einflussreichsten sowie international wichtigsten Pers├Ânlichkeiten, die sich zum Schutz unserer vom Aussterben bedrohten n├Ąchsten Verwandten engagieren. Refisch ist ausgebildeter ├ľkologe und widmet sich als Wissenschaftler und Natursch├╝tzer seit mehr als 20 Jahren den Primaten. Er arbeitet seit 2006 f├╝r GRASP (Great Apes Survival Partnership), einer globalen Allianz zum Schutz der Menschenaffen unter dem Dach der Vereinten Nationen in Nairobi (Kenia).

Erste Auslandsreise f├╝r Johannes Refisch nach dem Lockdown

„Wir freuen uns sehr, dass wir Johannes Refisch auf seiner ersten Auslandsreise nach 18 Monaten Lockdown in Leipheim begr├╝├čen d├╝rfen“, sagen Vereinsvorsitzender Bernhard Lohr und Kurt Schweizer, einer der beiden Stellvertreter. Noch vor hundert Jahren bev├Âlkerten mehr als eine Million Menschenaffen Afrika und Asien, aber heute sind sie durch Verlust des Lebensraumes, illegale Jagd, illegalen Handel und Krankheiten bedroht. Der Wissenschaftler wird ├╝ber Gorillas, Schimpansen, Bonobos und Orang-Utans und ├╝ber die Anstrengungen zu ihrem Schutz informieren.

Die Veranstaltung findet unter den aktuell g├╝ltigen Corona-Bedingungen statt. Interessierte m├╝ssen sich bei k3m.schweizer@t-online.de oder lohr.regenwald@gmx.de vorab anmelden. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 15. Juli, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) im Zehntstadel Leipheim, Schlosshof 2. (AZ)

Die Veranstaltung findet unter den aktuell g├╝ltigen Corona-Bedingungen statt. Interessierte m├╝ssen sich bei k3m.schweizer@t-online.de oder lohr.regenwald@gmx.de vorab anmelden. Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 15. Juli, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) im Zehntstadel Leipheim, Schlosshof 2. (AZ)

www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Landkreis-Guenzburg-Leiter-des-UN-Menschenaffen-Programms-kommt-nach-Leipheim-id60089696.html